Jo Seminar am See

Am 27.06.2020 führen wir ein Seminar zum Thema „31 Jo- Kata“ durch. Trainingszeiten sind von 1600-1700 und von 1715-1815 im Anschluss sitzen wir noch, mit gebührendem Corona- Abstand, zusammen. Verpflegung, auch fürs anschliessende Zusammensitzen, bringt bitte jeder selbst mit. Interessierte melden sich per Whattsapp Gruppenchat „Aikido-Glarus“ oder „Aikido-Zürich“ an. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer! Bei trockenem Wetter werden wir das Seminar am Klöntaler- See abhalten, bei schlechtem Wetter werden wir eine alternative mit genügen Platz für alle haben.

Wolltest du schon immer mal die 31 Jo Kata trainieren oder deine Technik verfeinern und das alles an einem der schönsten Plätze der Welt? Dann melde dich an!

Shigemi Inagaki, Bulgarien 2019

am Freitag 29. März 2019 um 0430 Uhr starteten 4 topmotivierte Aikidokas unseres Dojos ihre Reise nach Sofia, Bulgarien, um da am Lehrgang von Shigemi Inagaki Shihan teilzunehmen. Nach rund 3h Flug mit Zwischenhalt in Wien trafen die vier Unerschrockenen in Sofia ein. Im Hotel wartete bereits das fünfte Mitglied unseres Vereins, er hat den Lehrgang als Grund für einen Europatrip genommen und ist mit dem Zug nach Bulgarien gereist. Nach einem währschaften Mittagessen und einer kurzen Pause im Hotel war es an der Zeit sich in die nahe gelegene Trainingshalle zu begeben ums für das Training einzuschreiben und aufzuwärmen. Um Punkt 1700 Uhr betrat Inagaki Sensei die Tatami um das Training zu eröffnen. Das Thema der ersten Trainingseinheit war Morote- Dori Kokyu Nage. Intensive, rund 90 Minuten später, war das erste Training bereits auch schon Geschichte. Ein ausführliche Nachtessen in einem nahen Restaurant half die Batterien wieder aufzuladen. Samstags Vormittag um 0930 war wieder Treffpunkt im Dojo für den zweiten Trainingsblock. Das Thema für diese Trainingseinheit war Yokomen Uchi Kokyu Nage. Wieder wurden viele zum Teil auch neue Techniken gezeigt und geübt. Das Nachmittagstraining ab 1700 Uhr war dem Bokken gewidmet. Im Anschluss an das Training fand am Samstag Abend dann das offizielle Fest statt, welches vom Lokalen Aikido Verein organisiert wurde. Eine kurze Nacht später (es war von Samstag auf Sonntag noch die Umstellung auf Sommerzeit) war es Zeit die letzten beiden Trainingsblöcke in Angriff zu nehmen. Der Schwerpunkt am Sonntag lag beim Jo: Kentai Jo am Vormittag, die 20 Jo Suburi sowie die 31er Jo Kata im Nachmittag Training. Wie auch in den vorangehenden Trainings waren auch am Sonntag sehr viele Aikidokas anwesend, so dass zwei Gruppen erstellt und abwechselnd, dem Niveau angepasst trainiert wurde. Für den Sonntag Abend stand noch eine Runde Sightseeing in der Innenstadt von Sofia auf dem Programm. Die Kathedrale Alexander Nevski war sicher das Highlight des Rundgangs, welchen wir mit einem guten Znacht und gemütlichen zusammensitzen abschlossen. Bereits um 0515 am Montagmorgen war das Taxi bereit um uns zum Flughafen zu bringen. Ein ruhiger Flug via Wien nach Zürich rundete das gelungene Wochenende ab. Wir sind uns einig, der nächste Lehrgang in Sofia ist bereits im Kalender vorgemerkt.

Dan Trainings mit Bashar Ahmed Sensei

Auch dieses Jahr bietet sich, für Dan Träger und Anwärter, die Gelegenheit in sechs speziellen Trainings an den Details der Techniken zu feilen und sich so für die nächste Prüfung fit zu machen oder generell sein Aikido zu verbessern. Die Trainings finden abwechselnd in Zürich und in Mollis statt. Wichtig ist an möglichst allen Trainings teilzunehmen und so maximal zu profitieren. Die nächste Prüfung kommt bestimmt 🙂

 

Spezial Dan Training

Oster Seminar mit Inagaki Sensei auf Gran Canaria

Auch dieses Jahr hat Shigemi Inagaki (8th Dan) das Osterseminar der Asociation de Aikido en Gran Canaria geleitet. Hansjörg und Peter, von Aikido Glarus, sowie Kurt Bartholet von Aikido Zürich  haben diese Gelegenheit genutzt und ihre Osterferien auf den Kanaren verbracht. Vom 28. März bis zum ersten April wurde während zwei bis drei Trainingseinheiten pro Tag intensiv an der Technik gefeilt. Trotz den vielen Trainingseinheiten blieb auch noch Zeit für die Mitgereisten Familien.